www.pcwissen.eu
Navigation
Hardware
Praxis
Sonstiges
 
 
abstandhalter


Geforce 8800

Mit einem riesigen Sprung will Nvidia ein neues Grafikkartenzeitalter einläuten. Dabei ist DirectX-10 nur eins der Feature, mit dem Nvidias neue Grafikkarten glänzen.

Gemeint ist die Geforce 8800 GTX sowie die Geforce 8800 GTS. Sie bieten neben dem Preis (bis zu 660 für die GTX, sowie bis zu 560 für die GTS) einiges. So glänzt die Geforce 8800 GTX mit 681 Millionen Transistoren, das sind fast dreifach so viele wie bei der Geforce 7900 GTX, die sich mit lediglich 278 Millionen Transistoren begnügt. Hizu kommen Unified Shader, eine Erhöhung der Taktfrequenz und der Busbreite, das erneuern der Raster-Entstufung (ROP- Raster Operation) sowie 8-faches Antialiasing (8xQ) und noch vier zusätzliche Antialiasing Modi (Coverage Antialiasing, 8x, 16x und 16xQ.

Unterstützt wird von Geforce 8000er-Modellen nun auch die HDCP-Verschlüsselung am DVI-Ausgang, die für das Abspielen von HD-DVD- und Blueray-Filmen benötigt wird.

Doch obwohl die Grafikkarten mit all ihrer Ausstattung überzeugen, muss die Frage gestellt werden ob man sie überhaupt zur heutigen Zeit benötigt? Denn was bringt eine Direct-X-10 Unterstützung, wenn bis jetzt nur DirectX-9 Spiele auf dem Markt sind. Auch Windows Vista, das DirectX-10 vor raussetzt und solchen Grafikkarten den Durchbruch ermöglichen wird, lässt noch auf sich warten. Einen Kauf einer Geforce 8800 GTX oder einen Geforce 8800 GTS, lässt sich wohl nur mit dem enormen Leistungszuwachs, den ohne Zweifel einer dieser Karten bei den meisten bringen würde, entschuldigen. So zeigen Benchmarks das die neuen Grafikkarten mehr Bildraten heruasarbeiten, wie ihre Vorgänger. Bei all der Leistung darf die Kühlung nicht vergessen werden, mit der schon einige Spitzenklassen-Grafikkarten unangenehm aufgefallen sind da sie schlichtweg zu laut waren. Hier schein Nvidia ihre Hausaufgaben gemacht zu haben. Selbst unter Last sind die Geforce 8800 GTX und die Geforce 8800 GTS kaum zu hören.

Die Leistungsaufnahme beträgt laut Nvidia bei manchen Spielen bis zu 145 Watt. Theoretisch liegt das Leistungsmaximum bei 180 Watt.

Auch wenn die neuen Grafikkarten noch nicht ganz aus ihren vollen schöpfen können, überzeugen sie schon jetzt. Beim ewigen Wettrennen wer denn die beste bzw. leistungsfähigste Grafikkarte besitzt, ist Nvidia wieder ein Schritt vor ATI. Man darf gespannt sein, wie ATI das jüngst von AMD übernommen wurde, kontern wird.

Gainward 8800 GTX
Geforce 8800 GTX von Gainward





Quellen:
c't Ausgabe 25 Artikel: "Heißes Eisen"
www.nvidia.de
www.gainward.com




abstandhalter