www.pcwissen.eu
Navigation
Hardware
Praxis
Sonstiges
 
 
abstandhalter


Hinweis zum Grafikkartentausch

Das Tauschen von Grafikkarten ist kein Hexenwerk. Letztendlich funktioniert das ganze wie bei einem RAM Tausch. Alte Grafikkarte raus, neue Grafikkarte rein und los gehtís. Was ist aber wenn die neue Grafikkarte von einem anderen Hersteller ist, also man eine alte Radeon Grafikkarte durch eine neue Nvidia Grafikkarte ersetzt will, oder anderst herum? Denn dann bräuchte man ja die alten Grafikkartentreiber nicht mehr, sodass man sie deinstallieren sollte, um eventuell auftretende Grafikkartentreiberprobleme schon im Vorhinein ausschließen zu können. Doch auch wenn man beim alten Hersteller bleibt, sollte man den alten Treiber deinstallieren, denn selbst beim gleichen Hersteller sind auftretende Treiberprobleme keine Seltenheit.

So sollten folgende Schritte ausgeführt werden bei einem Grafikkartentausch:
  • Aktuellen Treiber der neuen Grafikkarte erst einmal herunterladen
  • Anschließend den alte Treiber der momentanen Grafikkarte ordnungsgemäß deinstallieren
  • Computer ausschalten und Stromkabel ziehen, danach kurz den Powerknopf drücken, damit sich auch die Restspannung der Bauteile entlädt
  • Alte Grafikkarte ausbauen
  • Neue Grafikkarte einbauen (Achtung manchmal benötigen neue Grafikkarten im Gegensatz zum Vorgänger einen zusätzlichen Stromanschluss)
  • Stromkabel wieder in Rechner einstecken und anschließend starten
  • Grafikkarten Treiber aus Schritt 1 installieren
Manchmal kommt es selbst dann zu Problemen, wenn man die Treiber ordnungsgemäß deinstalliert hat. Dieser recht seltene Fall entsteht dadurch, das die Deinstallationsprogramme schlampig geschrieben wurde, und manchmal nicht ordnungsgemäß funktionieren, sodass Treiberaufrufe aus der Registrierungsdatenbank nicht richtig gelöscht werden. In diesem Fall sind Tools wie z.B. Driver Cleaner Professional oder DriverCleaner.Net ganz nützlich. Erfahrene Anwender können auch wenn Windows z.B. gar nicht mehr auf die Beine kommt in den Abgesicherten Modus wechseln und dort von Hand Registrierungseinträge überprüfen und gegebenenfalls löschen. Hierbei sollte man aber mit Vorsicht agieren, da man meist mehr kaputt machen kann, statt zu reparieren.

abstandhalter